„Kleine Nienburgerin“ auf großer Fahrt

 

Wohl gelaunt und bei bestem Reisewetter begann am frühen Freitagmorgen die Ausbildungsfahrt der Reservisten Kameradschaft Marine Nienburg/Weser (RK-Marine) zur Hansestadt Bremen. Acht Kameraden hatten sich mit ihren Ehefrauen eingefunden, um ihre praktischen Kenntnisse als Bootsführer zu vertiefen. Vielfältige Aufgaben sind auf so einer Fahrt zu bewältigen. Begegnungen mit großen Schiffen der Berufsschifffahrt, auf kleine Boote und Ruderer achten, die Anzeigen der Maschine im Auge behalten und insgesamt sind auf dem Weg 4 Schleusungen durchzuführen. Damit das gelingt, wurde kurz nach dem Ablegen ein zünftiges Frühstück eingenommen. Für das leibliche Wohl war gut gesorgt. Nach achtstündiger Fahrt kam die Besatzung mit ihren Passagieren gut in Bremen an und konnte direkt an der Schlachte, mitten in der Innenstadt, anlegen. Der Abend wurde in gemütlicher Umgebung gemeinsam an Land verbracht. Am nächsten Tag ging es wieder zurück nach Nienburg. Alle Teilnehmenden waren von der Fahrt und der guten Organisation vom Vorsitzenden der RK-Marine Ulrich Kollhorst begeistert und freuen sich schon auf eine Wiederholung in 2017.